Kurzinfo zum geplanten Stadtteil Dietenbach

Überblick:

Zum Gewann Dietenbach im Freiburger Westen zw. der A5 und den Stadtteilen Lehen und Rieselfeld gehören 169 Hektar (234 Fußballfelder) Wald, Wiesen und bestes Ackerland. Davon können ca. 102 Hektar mit Wohngebäuden bebaut werden. Runde 51 Prozent des Gewannes gehören privaten Eigentümern, darunter auch Landwirten. Den Rest teilen sich die Stadt Freiburg, das Land Baden-Württemberg und der Bund.

Hier sollen einmal bis zu 15.000 Menschen wohnen. Fast so viele wie in Breisach am Rhein oder, für Freiburger anders dargestellt, der Stadtteil Vauban (5.500) und Rieselfeld (9.000) zusammen. Rieselfeld liegt übrigens auf einer Fläche von 78 Hektar, Dietenbach soll also ca. doppelt so groß werden.

Wir Landwirte bauen dort im Fruchtwechsel an: Getreide, Grünland / Heu, Weizen, Mais, Kürbis, Sonnenblumen, Gerste, Hafer, Hirse, Grünland, Zwischenfrucht u.a. Senf; z.T. gibt es Zweifruchtanbau mit Leguminosen als „biologische Düngemittelfabrik“.